Häufig gestellte Fragen

1. Wie oft sollte mein Klavier/Flügel gestimmt werden?

Wenn Sie Ihr Instrument privat nutzen, ist eine Klavierstimmung im Jahr meist ausreichend. Aufgrund saisonaler Luftfeuchteschwankungen (Sommer = hohe Luftfeuchte, Winter = niedrige Luftfeuchte) arbeiten die Materialien in Ihrem Instrument im Verlauf des Jahres. Spätestens ein Jahr nach der letzten Stimmung werden Sie somit Klangveränderungen wahrnehmen können. Die regelmäßige Klavierstimmung ist auch wichtig, um die Tonhöhe zu halten. Klaviere und Flügel sollten eine Tonhöhe von 440 Hz (Kammerton a1) nicht unterschreiten, es sei denn es handelt sich um historische Instrumente bzw. Instrumente, die aufgrund der Bauweise eine Stimmung auf 440 Hz nicht zulassen. Mehr dazu unter → Pflege und Werterhalt

2. Wie alt ist mein Instrument?

Jedes Klavier besitzt eine Seriennummer. Dies gilt auch für Flügel. Sie können uns gern die Nummer Ihres Instruments sowie den Namen des Herstellers schicken und wir nennen Ihnen das Alter Ihres Klaviers/Flügels.

3. Wo befindet sich die Seriennummer meines Instruments?

Bei Klavieren befindet sich die Seriennummer meist auf der Gussplatte oben rechts. Hierfür öffnen sie den oberen Deckel des Klaviers und schauen oben rechts auf die meist gold lackierte Gussplatte. Manchmal befindet sich die Nummer auch oben mittig auf der Platte. Eher selten ist die Seriennummer auf den rechten, äußeren Hammerkernen angebracht. Bei alten Klavieren finden Sie die Seriennummer auch rechts oder links in die Seitenwand des Klaviers eingestanzt. Beim Flügel ist die Seriennummer auf der Gussplatte meist vorne rechts angebracht. Sollten Sie gar nicht fündig werden, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

4. Wir haben eine Fußbodenheizung. Schadet sie unserem Klavier?

Fußbodenheizung schadet dem Klavier nicht grundsätzlich. Wir empfehlen bei Fußbodenheizung ein Hygrometer in der Nähe des Instruments anzubringen und die Raumluftfeuchte regelmäßig zu kontrollieren. Gern beraten wir Sie zum Aufstellungsort Ihres Klaviers und bieten Ihnen zusätzlich unsere softwaregestützte Klimakontrolle an.

5. Womit kann ich die Oberfläche meines Instruments reinigen?

Das hängt ganz von der Lackart Ihres Instruments ab. Grundsätzlich können Sie mit einem trockenen Mikrofasertuch (z.B. aus der Drogerie) nichts verkehrt machen, wenn Sie dieses vorsichtig zum Reinigen einsetzen. Mehr dazu unter → Pflege und Werterhalt

6. Wir wohnen in einer Mietwohnung. Wie kann ich das Klangvolumen meines Instruments verringern?

Bei Klavieren gibt es die Möglichkeit einen Filzleiste (Moderator) einzubauen. Diese schiebt sich bei Betätigung zwischen die Hammerköpfe und die Saiten und dämpft den Klang, verändert allerdings auch leicht das Klangbild. Zudem ist es bei den meisten Klavieren möglich ein Stummschaltungssystem einzubauen, so dass Sie an Ihr Instrument Kopfhörer anschließen können. Zur Minimierung des Körperschalls können Untersetzer mit Schalldämmeinlagen verwendet werden.

7. Was ist der Unterschied zwischen einem „Piano“ und einem „Klavier“?

Im allgemeinen Sprachgebrauch werden beide Begriffe parallel verwendet. Ein Klavierhaus, das Klaviere und Flügel verkauft wird sich eher nicht „Klavier- und Flügelhaus“ nennen, sondern bevorzugt der Einfachheit halber häufig die Bezeichnung „Pianohaus“. Das heißt, dass es sich hier um einen Fachhandel für Klaviere und Flügel handelt.

 

Sollten Sie weitere Fragen zu Klavieren und Flügeln haben, versuchen wir gern diese zu beantworten. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!